Zum Inhalt springen

Katholische Filial- und Wallfahrtskirche St. Marien, Buchenhüll

Katholische Filial- und Wallfahrtskirche St. Marien, Buchenhüll Buchenhüll ist eine alte Marienwallfahrtsstätte nahe Eichstätt. 1185 hatte Rudiger von Affenthal seine Erbgüter an das Domkapitel vermacht. Die Kirche ist ein Bau der Frühgotik, der zweiten Hälfte des 13. oder dem frühen 14. Jahrhundert angehörig. Das Gnadenbild ist eine gotische Madonna und stammt aus der Zeit um 1470. Nach einer Sage soll es einst in einer Buche gefunden worden sein und der Ort deshalb seinen Namen erhalten haben. Jedes Jahr wird der sogenannte "Frauendreißiger" begangen. Dieser beginnt mit dem Patrozinium "Mariä Himmelfahrt" am 15. August in der Wallfahrtskirche. Darauf folgt eine 30-tägige Zeit der besonderen Marienverehrung. An vier Sonntagen werden Andachten zelebriert. Zahlreiche Wallfahrer pilgern innerhalb der 30 Tage zur Kirche in Buchenhüll.

Wallfahrtskirche Mariä Aufnahme in den Himmel 

Zur Geschichte der Wallfahrtskirche

Seit der Ernennung des am 20. September 2002 verstorbenen Eichstätter Liturgiewissenschaftlers Professor Prälat Dr. Theodor Maas-Ewerd zum Seelsorger des Eichstätter Ortsteiles Buchenhüll im Jahre 1982 wird die Filialgemeinde kirchenrechtlich als Quasi-Pfarrei geführt und gehört als solche gleichberechtigt dem Dekanat und dem Pfarreienverbund Eichstätt an. Abgesehen von der seelsorglichen Betreuung ist der Ortsteil Buchenhüll derzeit territorial der Dompfarrei Eichstätt zugeordnet, welche dankenswerterweise die Bücher führt und auch gerne Meßintentionen für die Wallfahrt Buchenhüll weiterleitet.

Der wahrscheinlich älteste Marienwallfahrtsort des Bistums Eichstätt liegt am Jakobsweg von Nürnberg nach Eichstätt und besitzt auch den ältesten freistehenden Kreuzweg derselben Diözese. "In der Gegend von Buchenhüll war [und ist] sehr viel Wald. Sie gehörte früher den Fürsten und Bischöfen. Eines Tages ritt ein Fürst mit seinem Pferd durch die Wälder. Als er wieder nach Hause reiten wollte, geschah es, daß er den Weg nicht mehr fand, um aus dem Wald zu kommen. Nach stundenlangem Ritt stellte er fest, daß er immer wieder an der gleichen Stelle vorbeikam. An dieser Stelle wuchs eine große Buche, und es gab da ein großes Wasserloch, eine Hüll. Als er abermals an dieser Stelle vorbeikam, stieg er vom Pferd, kniete nieder und betete zur Muttergottes, sie solle ihn doch aus dem Wald finden lassen. Er gab ein Versprechen: wenn er glücklich nach Hause fände, lasse er an der Buche ein Muttergottesbild anbringen. Nach dem Versprechen bestieg er sein Pferd und gab ihm die Sporen. Das Pferd machte eine Wende und preschte in einer anderen Richtung davon. Nach kurzer Zeit wurde der Wald schon lichter, und er fand aus dem Wald heraus und glücklich nach Hause.

Der Fürst hielt sein Versprechen und ließ an der Buche ein Bild von der Muttergottes anbringen. Es wurde von einem Wunder gesprochen. Später errichtete man an dieser Stelle eine Kapelle. Immer mehr Leute kamen zum Beten und siedelten sich dort auch an. So entstand ein Dorf, und dem gab man den Namen Buchenhüll." So schreibt es die Buchenhüllerin Rosa Mayer in ihren im Februar 2009 abgeschlossenen Erinnerungen, die als wertvolles Buch und somit wichtigste Neuerscheinung unseres Ortsteils und der Stadt Eichstätt unter dem Titel "Von der Wirtsrosl zur Bauernanderin. Meine Lebenserinnerung" im selben Jahr 2009 erschienen und ihren sechs Kindern und 19 Enkelkindern gewidmet sind.

Seelsorger und Kirchenrektor: Dr. Alexander Pytlik
Luitpoldstraße 4, 85072 Eichstätt
Telephon: 00491607759204

Gottesdienstzeiten

Sonntag 9.30 Uhr
an vielen Mittwochen 19.00 Uhr

Gottesdienste in der Filiale Buchenhüll

10. Dezember 2016 19.00 Uhr
Gaudetemesse f. + Großeltern Christoph u. Emma Lettner u. Josef u. Rosina Wohlschläger u. + Verwandtschaft m. Asperges
Ort: 85072 Eichstätt, Buchenhüll, Wallfahrtskirche St. Marien
Veranstalter: Wallfahrt St. Marien Buchenhüll (85072 Eichstätt)
18. Dezember 2016 08.15 Uhr
Adventsmesse f. + Eltern Korbinian u. Barbara Bayer u. Jakob u. Franziska Ablaßmeier m. Asperges
Ort: 85072 Eichstätt, Buchenhüll, Wallfahrtskirche St. Marien
Veranstalter: Wallfahrt St. Marien Buchenhüll (85072 Eichstätt)
21. Dezember 2016 19.00 Uhr
Adventsmesse f. + Ehemann Richard Hallmeier
Ort: 85072 Eichstätt, Buchenhüll, Wallfahrtskirche St. Marien
Veranstalter: Wallfahrt St. Marien Buchenhüll (85072 Eichstätt)
24. Dezember 2016 16.30 Uhr
Vorabendmesse f. Familie Wittmann am Heiigen Abend m. Adveniat-Kollekte
Ort: 85072 Eichstätt, Buchenhüll, Wallfahrtskirche St. Marien
Veranstalter: Wallfahrt St. Marien Buchenhüll (85072 Eichstätt)
24. Dezember 2016 23.00 Uhr
Pilgermöglichkeit zur Christmette (Straßenabzweigung Ziegelhof)
Ort: Filial- und Wallfahrtskirche Buchenhüll
Veranstalter: Wallfahrt St. Marien Buchenhüll (85072 Eichstätt)
24. Dezember 2016 23.55 Uhr
Ankündigung der Geburt Christi (danach Christmette)
Ort: 85072 Eichstätt, Buchenhüll, Wallfahrtskirche St. Marien
Veranstalter: Wallfahrt St. Marien Buchenhüll (85072 Eichstätt)
25. Dezember 2016 00.01 Uhr
Christmette f. + Xaver Mayer, + Tochter Gabi, + Onkel Willi u. + Onkel Wuni mit Adveniat-Kollekte und anschließender Agape
Ort: 85072 Eichstätt, Buchenhüll, Wallfahrtskirche St. Marien
Veranstalter: Wallfahrt St. Marien Buchenhüll (85072 Eichstätt)
25. Dezember 2016 19.00 Uhr
Stephanusmesse für die Filialgemeinde m. Adveniat-Kollekte
Ort: 85072 Eichstätt, Buchenhüll, Wallfahrtskirche St. Marien
Veranstalter: Wallfahrt St. Marien Buchenhüll (85072 Eichstätt)

Seite 1 von 2 12 >>