Zum Inhalt springen

Meldungen der Dompfarrei Eichstätt

24.08.2017

Statue der heiligen Walburga wird vergoldet

Kirchenmaler Gerhard Hammerschmid vergoldet die Statue der h. Walburga. Foto: Geraldo Hoffmann
Die Statue der heiligen Walburga, die seit über 250 Jahren vom Turm der Abtei- und Wallfahrtskirche St. Walburg aus über Eichstätt wacht, wird im Rahmen der Turmsanierung restauriert. Kirchenmaler Gerhard Hammerschmid schießt derzeit das Blattgold auf die lebensgroße Figur der Schutzpatronin der Diözese Eichstätt auf.
23.07.2017

„Verwurzelt in Gott“: Pfarrfest mit Nachprimiz von Kilian Schmidt

Gottesdienst zum Pfarrfest im Eichstätter Dom. Foto: Geraldo Hoffmann
Unter dem Motto „Verwurzelt in Gott“ feierte die Eichstätter Dompfarrei am Sonntag, 23. Juli, ihr Pfarrfest. Den Familiengottesdienst um 10.30 Uhr im Eichstätter Dom zelebrierte der Neupriester Kilian Schmidt zusammen mit Dompfarrer Josef Blomenhofer und Kaplan Johannes Arweck....
23.07.2017

„Ich bin bei euch“: Afrikanische Christen verabschiedet

Verabschiedung afrikanischer Christen beim Pfarrfest. Foto: Geraldo Hoffmann
Beim Pfarrfest am Sonntag, 23. Juli, wurde eine Gruppe asylsuchenden Christen aus Afrika verabschiedet, die vorübergehend in der Dompfarrei ihre neue christliche Heimat gefunden hatte. "Wir werden sie vermissen", sagte Kaplan Johannes Arweck in seinen Abschiedsworten.
25.06.2017

Empfang für Weihbischof Bittschi und Priesterjubilare des Domkapitels

Empfang für Weihejubilare des Domkapitels und Weihbischof Bittschi. Foto: Matthias Chloupek
Am Sonntag, 25. Juni. feierte Weihbischof Adolf Bittschi ein Pontifikalamt anlässlich seines 40-jährigen Weihejubiläums und der Weihejubiläen einiger Mitglieder des Domkapitels. Im Anschluss an den Gottesdienst waren die Priesterjubilare zu einem Empfang der Dompfarrei geladen.
24.06.2017

Ministranten paddelten von Eichstätt nach Inching

Minis starten zur Bootstour an der Seminarwiese. Foto: Geraldo Hoffmann
"Fünf Boote und ein Ziel - Gemeinschaft erleben": Unter diesem Motto stand eine gemeinsame Bootstour der Ministranten der Eichstätter Dompfarrei und der Pfarrei St. Michael Buxheim.
23.06.2017

Radtour der Erstkommunionkinder nach Pfünz

Erstkommunionkinder bei der Radtour nach Pfünz. Foto: Geraldo Hoffmann
Eine Radtour nach Pfünz unternahmen Kinder aus der Eichstätter Dompfarrei, die in diesem Jahr ihre Erstkommunion empfangen haben. Zusammen mit ihren Eltern, Geschwistern und Freunden radelten sie am Freitagnachmittag, 23. Juni, vom Eichstätter Dom zum Jugendhaus Schloss Pfünz.
11.05.2017

Erstkommunion

Foto:Geraldo Hoffmann
Unter dem Motto "Jesus sagt: Ich bin das Licht der Welt - Ihr seid das Licht der Welt" konnten am Weißen Sonntag 40 Kinder der Dompfarrei zum ersten Mahl ihre Kommunion empfangen. Sie feierten mit den Gästen und der Pfarrgemeinde einen feierlichen Gottesdienst im Dom, der musikalisch von der Jugendkantorei unter Leitung von Christian Heiß gestaltet wurde.
03.04.2017

Jona - ein Mensch mit Ecken und Kanten. Eindrücke vom Kinderbibeltag

Foto: Manuel Spörl
Wie es in Eichstätt seit Jahren Tradition ist, sind zweimal jährlich die Schüler der ersten bis sechsten Klasse zum Kinderbibeltag eingeladen. Am 25. März war es wieder so weit. Einige Eindrücke erzählen von dem gelungenen Nachmittag, der unter dem Motto stand: Gott geht alle Wege mit: Jona
25.02.2017

Gelungener Faschingsball in der Eichstätter Dompfarrei

Faschingsball der Dompfarrei. Foto: Matthias Chloupek
Am rußigen Freitag, 24. Februar, hieß es wieder „tschingbum-trara“ im Pfarrsaal. Rund hundert Gäste kamen und feierten einen „kunterbunten“ Faschingsball – dieses Jahr ließ das Motto alle Verkleidungen zu. Neben verschiedenen Auftritten aus der Pfarrei heraus lud Mr. Music den...
21.01.2017

Bischof Hanke auf Pastoralbesuch in der Dompfarrei

Begegnung mit Bischof Hanke im Dompfarrheim. Foto: Matthias Chloupek
Am Donnerstag und Freitag, 19. und 20. Januar, besuchte Bischof Gregor Maria Hanke die Eichstätter Dompfarrei. Bei einem bunten Programm in verschiedenen Einrichtungen wie dem Kinderhaus der Dompfarrei, der Klinik Eichstätt oder dem Erstaufnahmelager für Asylsuchenden konnte der Oberhirte einen guten Einblick gewinnen.