Zum Inhalt springen
25.12.2016

80 Jahre Weihnachtskrippe des Eichstätter Mariendoms

An Weihnachten vor 80 Jahren war ihr erster öffentlicher Auftritt im Eichstätter Dom. Die neue Krippe mit ihren 30 bis 40 Zentimeter hohen Figuren sowie Ochs und Esel hatte Dompfarrer Johannes Kraus seiner Pfarrei zum ersten Weihnachtsfest in der Dompfarrei geschenkt.

Krippenfigur aus Holz im Eichstätter Dom. Foto: Geraldo Hoffmann

Der Auftritt war im wahrsten Sinn strahlend. Dafür sorgten viele hundert Christbaumlichter, die nicht nur die für Helligkeit, sondern vor allem weihnachtliche Stimmung sorgten, wie der Willibaldsbote in seiner Nummer 2 vom 10. Januar 1937 in seinem Bericht von der Krippenfeier schreibt.

Der Willibaldsbote heißt heute "Kirchenzeitung für das Bistum Eichstätt" und berichtet über das Krippenjubiläum.

Daniela Olivares von der Pressestelle der Diözese Eichstätt stellt die Domkrippe in einem Video vor.