Zum Inhalt springen
04.02.2018

Pfarrgemeinderatswahl am 25. Februar 2018

In vielen, abwechslungsreichen Veranstaltungen engagieren sich Christen der Pfarrei ehrenamtlich. Der Vertreter aller Gläubigen ist der demokratisch gewählte Pfarrgemeinderat. Dieses Jahr wird das Gremium neu gewählt.

Alle sind aufgerufen, ihr Stimmrecht zu nutzen und die Zukunft der Pfarrei aktiv mitzugestalten.

 

 

Die Gläubige der Eichstätter Dompfarrei haben die Wahl aus 18 Kandidatinnen und Kandidaten, von denen zwölf zu wählen sind. Die Wahl findet als allgemeine Briefwahl statt. Die Wahlunterlagen zur Briefwahl wird den Wahlberechtigten bis Mitte Februar zugestellt und kann jederzeit in den Briefkasten beim Dompfarramt eingeworfen werden. In den Sonntagsmessen an den Wochenenden vom 17/18. Februar und 24/25. Februar werden in den Kirchen Wahlurnen aufgestellt.

Die Stimmzettel müssen bis 25. Februar um 18 Uhr im Dompfarramt eingegangen sein.

 

Folgende Frauen und Männer haben sich zur Wahl gestellt:

Bittl Melanie, 21 J, Studentin

Chloupek Matthias,26 J, Bankkaufmann

Daum Margarete, 50 J, Bürokauffrau

Dormeier Thomas,49 J, Polizeibeamter

Eberle Maria, 31 J, Verwaltungsangestellte

Grienberger Josef, 28 J, Unternehmensberater

Geyer Roland,48 J, Polizeibeamter

Gruber Bernhard,58 J, Angestellter

Kettner Johanna,51 J, Konditorin

Lang Sonja,48 J, Arzthelferin

Liss Rosi, 58 J, Rektorin

Nieberle Klaus, 41 J, Bilanzbuchhalter

Rinnagl Michael, 47 J, Caritas-Leiter

Schöner Ludwig,38 J, Heimleiter

Waldau Arthur, 45 J, Diplomingenieur

Weindl Lukas,30 J, Lehrer

Werner Anja, 28 J, Jugendreferentin

Wittmann Markus, 48 J, Pastoralreferent