Zum Inhalt springen

Meldungen der Dompfarrei Eichstätt

Ökumenischer Gottesdienst - 24. Januar

Der ökumenische Gottesdienst um die Einheit der Christen findet am Sonntag, 23. Januar um 17 Uhr in der Schutzengelkirche statt. Dompfarrer Josef Blomenhofer für den Pastoralen Raum St. Willibald und St. Walburga, Pfarrer Martin Schuler der evangelischen Erlösergemeinde und Pfarrer Willi Slischewski der Freie Baptistengemeinde Eichstätt und dem Vizerektor Pater Michael Prohaska vom Collegium Orientale werden gemeinsam die liturgische Feier gestalten. Die Schola des Collegiums wird mit einigen ostkirchlichen Gesängen die musikalische Gestaltung bereichern.

Sternwanderung des Pfarrverbands Eichstätt führte auf die Waschette

An der Winterwanderung des Pfarrverbands Eichstätt beteiligten sich mehr als 40 Pfarrangehörige, darunter viele Kinder. Die Sternwanderung der vier Eichstätter Pfarreien startete an vier Gotteshäusern im Pfarrverband. Am Ziel, dem Vereinsheim des Fliegerclubs Eichstätt, stellten sich die Wanderer nach einer Andacht zum Thema „Gottes schöne Schöpfung“ zu einem Gruppenbild auf. Danach konnten sich die Wanderer im Fliegerheim aufwärmen und Brotzeit machen.

#hellerdennje - Unsere Sternsinger

Auch in diesem Jahr müssen unser Sternsinger in der Dompfarrei auf ein anderes Sternsingen als sonst ausweichen. Da der Gesundheitsschutz unserer Kinder oberste Priorität hat, passend zum Motto der diesjährigen Sternsingeraktion "Gesund werden - gesund bleiben, kann der persönliche Besuch nicht stattfinden. Anstatt wie üblich von Haus zu Haus zu ziehen und den Segen "Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus" zu überbringen, wird, wie bereits im letzten Jahr auf den "Segen to go" gesetzt.

Adveniat - Weihnachtsaktion für die Ärmsten in Lateinamerika

Die Weihnachstsaktion von Adveniat steht in diesem Jahr unter dem Motto "ÜberLeben in der Stadt" und rückt besonders die Sorgen und Nöte der armen Stadtbevölkerung in Lateinamerika in den Blickpunkt. Mit seinen Projektpartnern durchbricht das Lateinamerika-Hilfswerk die Spirale der Armut: durch Bildungsprojekte, Menschenrechtsarbeit und den Einsatz für faire Arbeitsbedingungen. Die Kollekte an den Weihnachtstagen in den Gottesdiensten ist für Adveniat bestimmt. Gerne können Sie Ihre Spende direkt an Adveniat überweisen (IBAN:DE03 3606 0295 0000 0173 45 SWIFT-BIC-Code:GENODED1BBE). So helfen Sie den Menschen in Lateinamerika, die besonders unter Corona leiden. Auch eine Überweisung auf das Spendenkonto der Dompfarrei ist möglich (DE 86 7509 0300 0107 6017 43 - Stichwort "Adveniat").

Actionbound-Rallye "Wanted Willi und Walli"

"Wanted Willi und Walli" heißt eine Actionbound-Rallye zu den beiden Diözesanheiligen Willibald und Walburga. Anhand des Bounds können die Mitspieler/innen mit Bildern, Filmen, Aufgaben und Quizfragen den Spuren der Geschwister folgen. Interessantes aus ihrem Lebenslauf und zu ihrem Wirken bis in die Gegenwart werden ergänzt mit Aktionen für den eigenen Glauben.

Nacht der offenen Kirchen ist in Planung

Am 20. Mai 2022 ist es wieder so weit, dass viele bekannte und unbekannte Kirchen und Kapellen der Eichstätter Innenstadt mit Leben gefüllt werden. Konzerte, Gebetsstunden, Chorgesänge, Lesungen, Mitsing-Aktionen, Lichtinstallationen, liturgische Feiern, Führungen und vieles mehr wird von den vielen Ehrenamtlichen und Verantwortlichen der Gruppierungen vorbereitet. Über 70 Veranstaltungen sind geplant, so dass jede und jeder das für sich passende aussuchen kann.

Schülergottesdienste - dienstags 17 Uhr

Jeden Dienstag wird um 17 Uhr in der Schutzengekirche die Eucharistiefeier mit verschiedenen Elementen für die Grundschulkinder und ihre Geschwister gestaltet. Besonders die Eltern, Großeltern, Geschwister und alle, die gerne einen besonderen Gottesdienst mitfeiern möchten, sind herzlich dazu eingeladen. Am 26. Oktober 2021 wird die Eucharistiefeier um 17 Uhr in der Pfarrkirche Rebdorf gefeiert.

Kunstschätze in St. Walburg restaurieren

Helfen Sie mit, die Werke alter Handwerksmeister zu erhalten! Die ganze Meisterschaft ihres handwerklichen Könnens legten die Schöpfer in ihre Werke, die würdig sein sollten zur Verwendung beim Gottesdienst und zur Zierde der „Wohnung Gottes unter den Menschen“ am Grab der Heiligen Walburga. Lange ruhten ihre Schätze jedoch vergessen unterm Dach der Kloster- und Wallfahrtskirche St. Walburg.

Neue Ministranten für die Dompfarrei

In der Dompfarrei sind sechs neue Ministrantinnen und Ministranten während des Pfarrgottesdienstes von Domkaplan Andreas Lerch in die große Schar der Eichstätter Domministranten feierlich aufgenommen worden. Jakob Backes, Korbinian Bleitzhofer, Elias Netter, Franziska Scharl, Maria Voggenreiter und Anthea Zwinger werden in der Klosterkirche St. Walburg und in der Schutzengelkirche am Altar dienen.

Dompfarrei pilgerte zu Fuß nach Bergen

An unserer Fußwallfahrt nach Bergen haben sich am Sonntag 53 Frauen und Männer beteiligt. Bei günstigem Wetter erreichten sie nach 16 Kilometern Fußmarsch die Wallfahrtskirche Heilig Kreuz. Nach dem Festgottesdienst zum Fest „Kreuzerhöhung“ mit Professor Stephan Müller und Diakon Anselm Blumberg erhielten die Wallfahrerinnen und Wallfahrer einen Einzelsegen mit dem Partikel des Heiligen Kreuzes, der seit 976 in Bergen verehrt wird. Aufgrund der Corona-Beschränkungen wurde nach dem allgemeinen Wallfahrer-Gottesdienst erstmals ein eigener Gottesdienst für unsere Pilgergruppe gefeiert.